Veranstaltungen

Winterthur Sonntag 23.07.2017

Winterthur
Wetter
So 16 / 22
Wetter
Mo 14 / 19
Wetter
Di 13 / 17
Wetter
Mi 13 / 21

Oliver Laric

Der Formfindungsprozess von Oliver Larics (*1981, lebt und arbeitet in Berlin) Auseinandersetzung mit Skulptur und Video wird massgeblich von digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien strukturiert. Laric nutzt die digitalen Möglichkeiten zur Recherche, Aneignung und Bearbeitung von Realität und setzt die scheinbar endlosen Variationsmöglichkeiten von Software als bildhauerische Werkzeuge ein: So etwa, wenn er vornehmlich kunsthistorische Artefakte mittels 3D-Scans digitalisiert und in Bearbeitungsprogrammen überraschende Chimären entstehen lässt, die als 3D-Drucke wieder in eine der klassischen Skulptur vergleichbare Form zurückfinden. Der bildhauerischen Gestaltung am Ende der Formfindung entspricht auch eine am Anfang: Einerseits muss bereits der Vorgang des Scannens als plastischer Prozess verstanden werden, andererseits stellt Oliver Laric seine Scan-Dateien im Internet zum freien Download zur Verfügung. Darin manifestiert sich das Ideal einer Demokratisierung von Hoch

Material Archiv

Interaktives Labor für Materialrecherchen

Calder to Kelly

Die amerikanische Sammlung

Deine Events kannst Du kostenlos direkt bei eventbooster* melden und Promotionen buchen.

Goya - Meister der Druckgraphik

Francisco de Goyas (1746 - 1828) druckgraphisches Werk gehört zu den bedeutendsten der Kunstgeschichte an der Schwelle zur Moderne. Die vor rund 200 Jahren entstandenen Graphiksuiten, die wegen ihres brisanten Inhalts zum Teil erst nach seinem Tod veröffentlicht wurden, fesseln die Betrachter noch heute. Dabei kann das Museum Oskar Reinhart auf seine umfassenden druckgraphischen Bestände zurückgreifen, die alle drei wichtigen Zyklen Goyas umfassen. Neben den berühmten Caprichos sind dies die späte Serie La Tauromaquía mit Stierkampfszenen sowie die Folge Desastres de la Guerra, die in ihrer ungeschönten Darstellung des Krieges auch heute nicht an Aktualität verloren hat. Sie sind Ausdruck eines persönlichen, künstlerischen Umgangs mit den wechselvollen Zeiten in einem Land, das zwischen dem Wunsch nach Selbstbestimmung und reaktionärer Vergeltung schwankte. Goyas Kunst hatte nach einer schweren Krankheit eine radikale Wende genommen, die sich in den Blättern der Caprichos erstmals zeig

Object Lessons

Material begreifen in 8 Lektionen

Bike - Design - City

Radfahren steht heute für urbanes Lebensgefühl und Jugendlichkeit schlechthin. Vor dem Hintergrund eines wachsenden Bewusstseins für Gesundheit, Nachhaltigkeit und Umweltschutz sowie zunehmender Verkehrs- und Mobilitätsprobleme in den Städten avanciert das Fahrrad zum neuen Symbol für Flexibilität und Tempo. Die Entwicklungen im Bereich der Elektrobikes beschleunigen diesen Prozess zusätzlich, und auch Design und Ästhetik der Fahrradkultur inklusive Accessoires gewinnen an Vielfalt und Bedeutung. Jede moderne Grossstadt, die sich Innovation und Fortschritt verschrieben hat, beschäftigt sich heute gemeinsam mit Architekten, Designern und Städteplanern mit den Bedürfnissen von Radfahrern und den Mobilitätskonzepten des einundzwanzigsten Jahrhunderts. In Städten wie Kopenhagen fährt schon heute fast die Hälfte aller Pendler mit dem Rad zur Arbeit. Und Oslo will bis 2019 alle Autos aus der Innenstadt verbannen mit dem Ziel, fossile Brennstoffe zu reduzieren, das Radwegnetz auszubauen und k

Reeds Festival

Horace Andy (JAM), Michael Prophet (JAM), Mafia & Fluxy feat. Adele Harley, Matic Horns, Robbie Valentine, Jo Elle & The Migthy Roots, Collie Herb

Seequai

Blind Spots

Reportagen und Essays aus Afrika von Dominic Nahr

Message to the Future

Fotoserien, Filme und Collagearbeiten von Danny Lyon

Biennale - Refugium

Werke von Pipilotti Rist, Thomas Hirschhorn, Yves Netzhammer u. a., kuratiert von Dr. Kathleen Bühler

Message to the Future

Mit Astrid Näff

Oliver Laric

Der Formfindungsprozess von Oliver Larics (*1981, lebt und arbeitet in Berlin) Auseinandersetzung mit Skulptur und Video wird massgeblich von digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien strukturiert. Laric nutzt die digitalen Möglichkeiten zur Recherche, Aneignung und Bearbeitung von Realität und setzt die scheinbar endlosen Variationsmöglichkeiten von Software als bildhauerische Werkzeuge ein: So etwa, wenn er vornehmlich kunsthistorische Artefakte mittels 3D-Scans digitalisiert und in Bearbeitungsprogrammen überraschende Chimären entstehen lässt, die als 3D-Drucke wieder in eine der klassischen Skulptur vergleichbare Form zurückfinden. Der bildhauerischen Gestaltung am Ende der Formfindung entspricht auch eine am Anfang: Einerseits muss bereits der Vorgang des Scannens als plastischer Prozess verstanden werden, andererseits stellt Oliver Laric seine Scan-Dateien im Internet zum freien Download zur Verfügung. Darin manifestiert sich das Ideal einer Demokratisierung von Hoch

Wohlbehütet - Wertgeschätzt

Winterthurer Kunst aus Winterthurer Privatbesitz

Ihr werdet schon sehen

Von Compagnie Trottvoir, Regie: Caroline Schenk, mit Clara Gil, Josef Stiller, Julian Vogel u. a., Zirkus, Theater, Musik und Performance auf der Strasse

Neumarkt

Ihr werdet schon sehen

Von Compagnie Trottvoir, Regie: Caroline Schenk, mit Clara Gil, Josef Stiller, Julian Vogel u. a., Zirkus, Theater, Musik und Performance auf der Strasse

Neumarkt

Agenda Daten by eventbooster* und Cineman.